Brühl: Tödlicher Unfall im Phantasialand

Am heutigen Dienstag Vormittag gegen 10 Uhr ist es im Phantasialand in Brühl bei Köln zu einem schrecklichen Unfall gekommen bei dem ein Mitarbeiter tödlich verunglückte.

Bei dem Mitarbeiter handelt es sich um einen 58-jährigen Fahrgeschäftsmitarbeiter, der mit Wartungsarbeiten an den beliebten Achterbahnen Winjas Fear und Force beschäftigt war als das Unglück geschah. Laut dem Amt für Arbeitsschutz gegenüber der Rhein-Erft Rundschau hat der Mitarbeiter vorbereitende Maßnahmen für eine Sachverständigenprüfung am morgigen Mittwoch durchgeführt. Der Mann soll als das Unglück passierte eine Inspektionsfahrt mit dem Lift, der die Wagen von der Station zum Startpunkt bringt, durchgeführt haben und bei diesem Vorgang eingequetscht worden sein, so ein Sprecher gegenüber der Zeitung.

Genaueres konnte zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht gesagt werden zur Unfallursache. Die Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln weiter, wie es genau zu dem Unfall kommen konnte und befragen immer noch die ebenfalls dort zum Unfallzeitpunkt beschäftigten Mitarbeiter.

Das Phantasialand hat den Unfall bestätigt, möchte aber derzeit noch keine weiteren Angaben zu dem Vorfall machen.

more recommended stories