Herne: Mann fährt ohne Führerschein weil Frau nicht einparken kann

Herne (ots) – „Fahren Sie zur Rottbruchstraße 8, Leichter Verkehrsunfall auf dem Parkplatz des dortigen Pfarramts!“

Nach diesem Funkspruch machte sich eine Streifenwagenbesatzung der Herner Polizei am gestrigen 22. Januar auf den Weg zu obigen Örtlichkeit. Dort trafen die Beamten gegen 11.15 Uhr auf einen in der Hecke stehenden Pkw sowie die beiden Fahrzeuginsassen – ein Ehepaar.

Zunächst gab sich die Frau als Unfallverursacherin aus und berichtete, dass sie beim Rückwärts-Einparken die Kontrolle über den Wagen verloren hätte. Wenig später schaltete sich ihr Mann in das Gespräch ein und teilte den Polizisten mit, dass er sich erst auf dem Parkplatz ans Steuer gesetzt hätte, da seine Gattin nicht einparken könne. „Upps!“

Warum wurde nicht sofort die Wahrheit wiedergegeben? Der unfallverursachende Mann ist nicht in Besitz einer Fahrerlaubnis!

Nachdem das Auto abgeschleppt war, schrieben die Beamten zwei Anzeigen. Eine wegen „Fahren ohne Fahrerlaubnis“ und die andere wegen „Zulassen des Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Führerschein“.

Rückfragen bitte an:
Polizei Bochum
Pressestelle
Volker Schütte
Telefon: 0234-909 1021
E-Mail: pressestelle.bochum@polizei.nrw.de
https://www.polizei.nrw.de/bochum/

Original-Content von: Polizei Bochum, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories