POL-DN: Dringend Unfallzeugen gesucht

Düren (ots) – Am Montag, den 06.03.2017, ereignete sich in der Dürener Innenstadt ein Verkehrsunfall, bei dem eine Fußgängerin leicht verletzt wurde. Der Unfallverursacher flüchtete in seinem Wagen.

Gegen 18:15 Uhr war eine 52-jährige Frau aus Düren zu Fuß auf dem rechten Gehweg entlang der Hohenzollernstraße in Richtung Friedrichstraße unterwegs. Kurz vor der Einmündung zur Bonner Straße beabsichtigte sie, den dortigen Fußgängerüberweg zu nutzen, um dann auf dem Gehweg entlang der Bonner Straße weiter in Richtung Oststraße zu gehen.

Als die Fußgängerampel Grünlicht zeigte, betrat die Dürenerin die Straße. Sie hatte den Überweg schon zur Hälfte überquert, da wurde sie vom linken Außenspiegel eines Autos berührt. Der Wagen war aus der Bonner Straße gekommen und nach rechts in die Hohenzollernstraße abgebogen. Nur durch die Reaktion der Fußgängerin konnte verhindert werden, dass das Auto ihr nicht auch über die Füße fuhr.

Der Fahrzeugführer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Die wiederum konnte das Kennzeichen des Wagens ablesen und erstatte eine Anzeige bei der Polizei. Die daraufhin aufgenommenen Ermittlungen führten zu einem möglichen Fahrzeugführer, der eine Tatbeteiligung allerdings bestreitet.

Die Polizei bittet nun dringend Zeugen des Unfallgeschehens, sich zu melden. Wer kann Hinweise auf das flüchtige Fahrzeug, einen dunklen Wagen aus Düren, geben? Wer kann Angaben zum Fahrzeugführer machen? Der Sachbearbeiter des zuständigen Verkehrskommissariats ist zu Bürodienstzeiten unter der Telefonnummer 02421 949-5221 zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten nimmt die Einsatzleitstelle Hinweise unter der Nummer 02421 949-6425 entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren
Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100
Fax: 02421 949-1199

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories