POL-E: Essen: Fußgänger (59) nach einer Verkehrsunfallflucht schwer verletzt – Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) – 45127 E.- Kray: Gestern Abend (11. Januar) gegen 23:10 Uhr überquerte ein 59-jähriger Essener die Hubertstraße in Höhe der Einmündung Morgensteig, als ihn vermutlich ein dunkler Pkw Kombi erfasste und zu Boden schleuderte. Ohne sich um den Verletzten zu kümmern und den Unfall bei der Polizei zu melden entfernte sich der Autofahrer von der Unfallstelle. Ein unbeteiligter Zeuge wurde durch einen lauten Knall auf das Geschehen aufmerksam und verständigte die Polizei. Der 59-Jährige erlitt schwere Verletzungen und musste nach ersten medizinischen Versorgungen an der Unfallstelle, in eine Klinik gefahren werden.

Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Weitere Zeugen, die Angaben zum Unfallgeschehen oder Unfallverursacher machen können werden dringend gebeten, sich unter der Telefonnummer 0201/829-0 bei den Ermittlern des Verkehrskommissariats 1 zu melden. /SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

more recommended stories