POL-E: Essen: Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Essen und der Polizei Essen – 43 Jährige mit Messerstich schwer verletzt – Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Essen (ots) – 45279 E.- Freisenbruch In den frühen Abendstunden des gestrigen Tages (15.Januar, 18:05 Uhr) verletzte eine 16- Jährige Essenerin ihre Mutter (43 J.) mit einem Messerstich schwer. Die 43- jährige Essenerin wurde aufgrund ihrer schweren Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Es besteht keine Lebensgefahr. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Essen wurde die 16-jährige Tatverdächtige in der elterlichen Wohnung vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen dauern an, wir berichten nach./SaSt

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

more recommended stories