POL-E: Essen: Polizei bedankt sich bei der Bevölkerung für Fahndungshinweise

Essen (ots) – 45117 E-Stadtgebiete: Nachdem die Polizei in den letzten Tagen zwei Räuber (12. Januar) und einen Sexualstraftäter (17. Januar) über eine Öffentlichkeitsfahndung ausgeschrieben hatte, gingen bei der Polizei vermehrt Hinweise aus der Bevölkerung ein. So konnte die Ermittlungsgruppe Jugend der Polizei nach Hinweisen aus der Bevölkerung die beiden Räuber (18/18) identifizieren und festnehmen. Bei den Vernehmungen stellte sich heraus, dass die beiden auch für ein weiteres Raubdelikt in Frage kommen. Weiterhin gingen auch Hinweise zum Sexualdelikt vom Berliner Platz ein. Die Ermittler nahmen den Tatverdächtigen (19) fest. Die Ermittlungen dazu dauern weiter an. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung

more recommended stories