POL-E: Mülheim an der Ruhr: Gefährliche Körperverletzung durch Reizgas – Foto – Polizei fahndet nach mutmaßlicher Täterin

Essen (ots) – 45468 MH-Stadtkern: Mit dem Bild einer Überwachungskamera fahndet die Polizei nach der mutmaßlichen Täterin einer gefährlichen Körperverletzung.

Am 6. Juni wurde eine Streife zu einem Ärztehaus auf der Schloßstraße gerufen. Vier Frauen und ein Mann klagten über Atembeschwerden, Übelkeit und Reizhusten. Ermittlungen des Kriminalkommissariats 35 haben ergeben, dass die hier abgebildete Frau zuvor offenbar Reizgas in die Fahrstuhlkabine des Hauses gesprüht hatte. Eine Überwachungskamera filmte die Unbekannte dabei. Der zuständige Fahnder fragt: Wer kennt die Gesuchte oder kann Angaben zu ihrem Aufenthaltsort machen?

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories