POL-ESW: Pressebericht vom 09.03.17

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Verkehrsunfälle

Um 13:55 Uhr befuhr gestern Mittag ein 27-jähriger Pkw-Fahrer aus Eschwege den Höhenweg in Eschwege stadtauswärts. Als er die Geschwindigkeit verringerte, setzte die nachfolgende 57-jährige Pkw-Fahrerin aus Schimberg zum Überholen an. Als der 27-jährige dann nach links auf einen freien Parkplatz abbiegen wollte, kam es zum Zusammenstoß. Während der 27-jährige angab geblinkt zu haben, widersprach die 57-jährige diesen Angaben. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

Um 09:00 Uhr befuhr gestern Morgen eine 22-jährige Pkw-Fahrerin aus Polen den Bahnhofsvorplatz des Stadtbahnhofs in Eschwege. Dabei fuhr sie auf den Pkw einer 43-jährigen aus der Gemeinde Meißner auf, die ihr Auto am rechten Fahrbahnrand abstellte. Schaden: ca. 500 EUR.

Diebstahl, Sachbeschädigung

Ein Diebstahl von einem Firmengelände wird aus der Königsberger Straße in Eschwege gemeldet. Zwischen dem 07.03.17, 22:00 Uhr und dem 08.03.17, 13:00 Uhr wurde von einer Drehmaschine der Servolenker entwendet. Hierzu wurden die Verbindungskabel durchtrennt. Bei dem Diebstahl entstand ein Sachschaden von 4500 EUR; der Wert der Beute wird mit 2500 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Trickdiebstahl

Ein Trickdiebstahl wird aus der Herrengasse in Eschwege gemeldet. Dort betrat gestern, um 11:30 Uhr, ein südländisch aussehender Mann ein Spielzeuggeschäft. Der Angestellten gegenüber gab er an, dass er Lego-Spielzeug für seinen siebenjährigen Sohn suche und ließ sich im hinteren Ladenbereich etwas zeigen. Dort entschied er sich für zwei Spielzeuge, gab aber auf dem Weg in den vorderen Ladenbereich an, dass er sich doch anders entschieden habe, in zehn Minuten aber nochmals wiederkommen würde. Auffällig war der Angestellten im Nachhinein, dass er immer in Richtung Eingang/ Kassenbereich schaute. Und das aus gutem Grund. Ein(e) nicht näher bekannte Mittäter/ Mittäterin nutzte dies aus, um aus der Kasse 350 Euro zu entwenden. Aus der Tasche der Angestellten fehlten zudem ebenfalls 20 EUR aus dem Portmonee. Beschreibung: südländisches Aussehen, ca. 185 cm groß, schlank. Er trug eine graue Wollmütze, einen dunklen Mantel und sprach „gebrochen deutsch“. Hinweise: 05651/9250.

Einbrüche

In der Nacht vom 06./07.03.17 versuchten unbekannte Einbrecher in das Tankstellengebäude im „Brühl“ in Eschwege einzubrechen, wie gestern angezeigt wurde. Aufgrund der Spuren versuchten der/ die Täter die Tür des Tankstellengebäudes aufzuhebeln, was jedoch misslang. So blieb es beim Sachschaden von ca. 150 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Ein weiterer Einbruch wird aus der Reichensächser Straße in Eschwege gemeldet. In der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter in die Räume einer Tagesklinik ein, nachdem ein Fenster gewaltsam geöffnet wurde. Im Gebäude wurden weitere Türen aufgebrochen und die Räume durchsucht. Erbeutet wurde Bargeld. Der Sachschaden wird mit ca. 3000 EUR angegeben. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Witzenhausen

Diebstahl, Sachbeschädigung

Mehrere Sachbeschädigungen durch Farbschmierereien ereigneten sich in den vergangenen Tagen in Witzenhausen. Festgestellt wurden am gestrigen Morgen entsprechende Schriftzüge/ Symbole an dem Gebäude der Sparkasse in der Walburger Straße, der Agentur für Arbeit; die Schaufensterscheibe „Ernstings“ sowie die Eingangstür „Sport Matejcek“. Der Sachschaden wird mit ca. 1000 EUR angegeben. Hinweise: 05542/9340.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories