POL-ESW: Pressebericht vom 10.03.17

Eschwege (ots) – Polizei Eschwege

Trickdiebstahl

Am 09.03.17 wurde einer 41-jährigen Eschwegerin ihr Portmonee gestohlen. Zwischen 09:30 Uhr und 09:35 Uhr hielt sie sich in der Cafeteria des Krankenhauses in Eschwege auf. Ihre Jacke hatte sie über einen Stuhl abgelegt, aus der dann das Portmonee entwendet wurde. Später konnte die Geldbörse auf dem Damen-WC wieder aufgefunden werden. Das Bargeld befand sich natürlich nicht mehr darin. Schaden: 170 EUR.

Einbrüche

Die Serie von Einbrüchen in Eschwege setzte sich auch in der vergangenen Nacht fort. Unbekannte Täter drangen in das Gebäude der Beruflichen Schule am Südring in Eschwege ein. Dort wurde das Rollo der Cafeteria aufgehebelt und das Wechselgeld entwendet. Der angerichtete Sachschaden wird mit ca. 2000 EUR angegeben.

Auch der soziale Stadtteilladen „Heuberg“ war Ziel eines Einbruchs. Zunächst wurde versucht ein Fenster aufzuhebeln, was misslang. Anschließend wurde die Scheibe eingeschlagen und auf diesem Wege in den Stadtteilladen eingestiegen. Anschließend wurden sämtliche Räume durchsucht, offenbar aber nichts entwendet. Sachschaden: 300 EUR.

Zwei weitere Einbrüche ereigneten sich auf der „Struth“ in Eschwege. Betroffen sind die „Struth-Schule“ sowie das „Struth-Hotel“. Nähere Erkenntnisse liegen derzeit noch nicht vor, es wird nachberichtet.

Exhibitionist

Gestern Mittag kam es zu einem weiteren Vorfall mit einem Exhibitionisten. Diesmal ereignete sich der Vorfall in Bad Sooden-Allendorf an den „Bruchteichen“. Zwischen 13:35 Uhr und 13:45 Uhr trat ein Mann einer 63-jährigen Frau mit geöffneter Hose gegenüber und hielt dabei seinen Penis in der Hand. Die 63-jährige flüchtete dann in Richtung Balzerbornklinik, wo sie Zuflucht in einer Personengruppe fand. Der Exhibitionist flüchtete daraufhin, stieg in einen älteren roten Ford Fiesta, der an den dortigen Tennisplätzen geparkt war. Beschreibung: ca. 45 – 55 Jahre alt; 175-180 cm groß, sehr schlank (hager), ungepflegte Erscheinung. Schwarze glatte mittellange Haare. Seitenscheitel von rechts nach links gekämmt, Geheimratsecken; dunkle Augenfarbe. Bekleidet war der Täter mit einer dunklen Jacke (Blouson)und blauer Jeans. Hinweise bitte an die Polizei in Bad Sooden-Allendorf unter Telefon: 05652/92146.

Sachbeschädigungen

In der Nacht vom 08./09.03.17 wurden in der Kantstraße in Meinhard-Frieda an einem VW Polo alle vier Reifen zerstochen. Dadurch entstand ein Sachschaden von 400 EUR.

Ein Telefon-/ Fernsehkabel der Firma „Unitymedia“ wurde am 09.03.17, um 20:45 Uhr, in der Straße „Vor dem Untertor“ in Wanfried durch Unbekannte zerschnitten. Schaden: 100 EUR. Hinweise: 05651/9250.

Polizei Witzenhausen

Verkehrsunfall

6000 EUR Sachschaden entstanden bei einem Unfall, der sich gestern Nachmittag „An der Schlagd“ in Witzenhausen ereignet hat. Um 17:40 Uhr beabsichtigte ein 52-jähriger Pkw-Fahrer aus der Gemeinde Wehretal von einem Großraumparkplatz auf die Straße „An der Schlagd“ einzubiegen. Dabei übersah er den vorfahrtsberechtigten Pkw eines 24-jährigen aus Witzenhausen, der in Richtung Brückenstraße unterwegs war.

Pressestelle PD Werra-Meißner, KHK Künstler

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Polizeidirektion Werra-Meißner
Niederhoner Str. 44
37268 Eschwege
Pressestelle

Telefon: 05651/925-129
E-Mail: poea.werra.meissner@polizei-nordhessen.de

Original-Content von: Polizei Eschwege, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories