POL-EU: Nicht angeschnalltes Kind schwer verletzt

Kall (ots) – Ein siebenjähriges Mädchen wurde am Mittwoch (7.45 Uhr) bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 204 schwer verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Eine 30-jährige Frau aus Kall war mit ihrem Pkw und ihren beiden Töchtern unterwegs aus Richtung Kall in Richtung Gemünd. Nach Angaben der Fahrerin hatte ihre hinten sitzende Siebenjährige ein Problem mit ihrem Gurt. Beim Umdrehen nach hinten verlor sie die Kontrolle über den Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Graben prallte sie gegen ein Kanalrohr. Bei dem Aufprall verletzte sich die Siebenjährige schwer, die 18-Monate alte Tochter, die ebenfalls hinten ordnungsgemäß angeschnallt saß, blieb unverletzt. Die Mutter wurde leichtverletzt ebenfalls ins Krankenhaus gebracht.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Euskirchen
Pressestelle Polizei Euskirchen
Telefon: 02251 799 203
E-Mail: pressestelle.euskirchen@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/euskirchen

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Euskirchen, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories