POL-LB: Verkehrsunfall auf der BAB 81 – Gem. Pleidelsheim und Hemmingen, Verkehrsverstoß auf der BAB 81 – Gem. Mundelsheim

Ludwigsburg (ots) – BAB 81 / Pleidelsheim: Hydraulikbagger bleibt an Brücke hängen

Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Tel. 0711/6869-0, sucht Zeugen, die am Mittwoch einen 49 Jahre alten Lkw-Fahrer beobachten konnten, der zwischen 12:00 und 12:30 Uhr auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Pleidelsheim und Mundelsheim mit einem Schwerlast-Tieflader auf dem Autobahnparkplatz „Kälbling“ angehalten hat. Den bisherigen Ermittlungen zufolge war der 49-Jährige zuvor auf der Autobahn in Richtung Heilbronn unterwegs und blieb zwischen den beiden Anschlussstellen mit seiner Ladung, einem gelben Hydraulikbagger, an der Brücke der Kreisstraße 1611 hängen. Durch den Zusammenstoß wurde an dem Bagger ein Hydraulik-Verteiler abgerissen und auf den Standstreifen geschleudert. Der Lkw-Fahrer indes setzte nach der Brückenkollision seine Fahrt fort, ohne sich um den entstanden Sachschaden von etwa 10.000 Euro zu kümmern. Er hielt wohl erst auf dem Parkplatz „Kälbling“ an. Ein aufmerksamer Zeuge räumte den 6 kg schweren Gegenstand von der Autobahn und alarmierte umgehend die Polizei. Die Beamten stellten auf dem Parkplatz „Kälbling“ eine meterlange Ölspur fest, die mutmaßlich von dem beschädigten Hydraulikbagger stammte. Von dem Schwerlast-Tieflader fehlte jedoch jede Spur. Hinzugerufene Mitarbeiter der Autobahnmeisterei Ludwigsburg kümmerten sich um die Ölspur. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen wurde der 49-jährige Lkw-Fahrer schließlich auf der Tank- und Rastanlage Wunnenstein angetroffen und kontrolliert. Der Fahrer war ohne eine gültige Genehmigung für den Schwerlastverkehr auf der Autobahn unterwegs. Bis er eine Ausnahmegenehmigung eingeholt hatte untersagte man ihm die Weiterfahrt.

Hemmingen: Verkehrsunfallflucht

Gegen 18:45 Uhr kam es am Mittwoch auf der Landesstraße 1136 zu einer Verkehrsunfallflucht, zu der das Polizeirevier Ditzingen, Tel. 07156/4352-0, nach Zeugen sucht. Ein 35 Jahre alter Toyota-Fahrer war von Schöckingen in Richtung Hemmingen unterwegs, als ihm nach einer Linkskurve ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker teilweise auf seiner Fahrspur entgegen kam. Mit den jeweiligen Außenspiegeln stießen die beiden Fahrzeuge zusammen, wodurch am Toyota ein geringer Sachschaden entstand. Der Unbekannte, der als erstes Fahrzeug einer kleineren Fahrzeugkolonne unterwegs war, setzte indes seine Fahrt unbeirrt in Richtung Schöckingen fort.

BAB 81 / Mundelsheim: Zeugen nach Gefährdung des Straßenverkehrs gesucht

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt die Polizei gegen einen noch unbekannten Fahrzeuglenker, der am Mittwoch, gegen 15:35 Uhr wohl mehrere Verkehrsteilnehmer auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Mundelsheim und Pleidelsheim gefährdete. Ein 32-Jähriger befuhr mit seinem Skoda den linken von insgesamt drei Fahrstreifen in Richtung Stuttgart, als plötzlich der Unbekannte mit einem Pkw vom mittleren auf den linken Fahrstreifen wechselte und mutmaßlich sehr knapp vor dem Skoda wieder einscherte. Der 32-jährige Fahrer musste daraufhin eine Vollbremsung einleiten, um einen Zusammenstoß mit dem einscherenden Auto zu vermeiden. Der Unbekannte, der vermutlich mit einem weißen Ford Mondeo mit Münchner Zulassung (M) unterwegs war, setzte indes seine Fahrt fort. Dabei soll durch den Ford-Fahrer noch ein weiterer Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein. Dieser Geschädigte sowie weitere Zeugen, die Angaben zur Fahrweise des unbekannten Mannes machen können, werden gebeten, sich unter der Tel. 0711/6869-0 bei der Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories