POL-LB: Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden auf der BAB 81, Stuttgart – Heilbronn, Gemarkung Pleidelsheim

Ludwigsburg (ots) – Keine Verletzten aber einen Sachschaden von ca. 300.000 Euro forderte ein Verkehrsunfall, der sich am Mittwoch gegen 22:00 Uhr auf der BAB 81, zwischen der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim ereignete. Ein 54-jähriger deutscher Lkw-Fahrer kommt aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit mit seinem Hängerzug ins Schlingern, gerät dabei zu weit nach rechts und stößt hierdurch mit einem auf dem Standstreifen stehenden Lkw mit stapelbarem Tieflader eines 41-jährigen Ukrainers zusammen. Durch den Aufprall stellt sich der Hängerzug quer zur Fahrbahn, so dass alle drei Fahrstreifen eine Stunde komplett gesperrt waren. Der Hängerzug war mit Sammelgut, der Lkw mit stapelbarem Tieflader war mit zwei neuen Lkw’s beladen. Da zunächst ein brennender Lkw gemeldet wurde, waren die Feuerwehren aus Ludwigsburg und Freiberg mit 55 Mann vor Ort. Des Weiteren war der Rettungsdienst mit drei Fahrzeugen und die Autobahnmeisterei Ludwigsburg ebenfalls mit drei Fahrzeugen an der Unfallstelle. Der rechte und mittlere Fahrstreifen musste für die Dauer der Bergung der Fahrzeuge gesperrt bleiben. Die Bergungsarbeiten waren um 04:15 Uhr noch nicht abgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ludwigsburg
Telefon: 07141 18-9
E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ludwigsburg, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories