POL-MA: Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis: 62-Jähriger setzt Pfefferspray im Bus ein

Hockenheim, Rhein-Neckar-Kreis (ots) – Am Freitagmorgen gegen 09:50 Uhr meldete sich ein Zeuge telefonisch bei der Polizei und gab an, dass es in einem Bus, welcher inzwischen an der Haltestelle Heinrich-von-Kleist-Straße stand, zu Streitigkeiten zwischen zwei Personen gekommen war. Vor Ort eruierten die sofort vor Ort eilenden Beamten des Polizeireviers Hockenheim, dass ein 62-Jähriger in dem gut besetzten Bus der Linie 717 auf einen 44-Jährigen zugegangen und diesen grundlos beleidigt hatte. Als sich dieser daraufhin dieses Verhalten verbeten hatte, besprühte der Ältere den Geschädigten mit Pfefferspray und zog danach auch noch ein Multifunktionswerkzeug hervor. Der Busfahrer brachte den Bus daraufhin an der Haltestelle zum Stehen. Der Geschädigte wurde durch das Pfefferspray nicht verletzt, die Dienste von vorsorglich angeforderten Rettungssanitätern wurden nicht benötigt. Der Beschuldigte musste die Beamten auf die Wache begleiten, ihn erwartet nun ein Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Habermehl
Telefon: 0621 174-1109
E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Mannheim, übermittelt durch news aktuell