POL-ME: Opferstöcke in Kirche aufgebrochen – Monheim – 1703044

POL-ME: Opferstöcke in Kirche aufgebrochen - Monheim - 1703044
Symbolbild: Die Kriminalpolizei ermittelt aktuell zu einem Diebstahlsdelikt in Monheim

Mettmann (ots) – Am Dienstag, dem 07.03.2017, in der Zeit zwischen 09:00 Uhr bis 21:30 Uhr, kam es zu einem dreisten Diebstahl in einer Kirchengemeinde an der Franz- Böhm- Straße in Monheim.

In diesem Zeitraum war die Kirche für Besucher geöffnet und zugänglich. Am Abend, gegen 21:30 Uhr, beabsichtigte ein Mitarbeiter, die Kirchenpforten wieder zu schließen. Hierbei stellte er fest, dass der Innenraum der Kirche verwüstet war und Opferstöcke aus ihrer Verankerung gerissen, aufgebrochen, geleert und zum Teil entwendet worden waren.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens konnte von dem Verantwortlichen noch nicht beziffert werden.

Bisher liegen der Monheimer Polizei noch keine konkreten Hinweise auf den oder die dreisten Täter vor. Maßnahmen zur Spurensicherung und weitere Ermittlungen wurden veranlasst, ein Strafverfahren eingeleitet. Sachdienliche Hinweise zu verdächtigen Personen oder sonstigen Beobachtungen, die in einem Tatzusammenhang stehen könnten, nimmt die Polizei in Monheim, Telefon: 02173/ 9594-6350, jederzeit entgegen.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Mettmann
- Polizeipressestelle -
Adalbert-Bach-Platz 1
40822 Mettmann

Telefon: 02104 / 982-1010
Fax: 02104 / 982-1028

E-Mail: pressestelle.mettmann@polizei.nrw.de
http://www.polizei.nrw.de/mettmann

Original-Content von: Polizei Mettmann, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories