POL-UL: (GP) Eislingen – Einbrecher scheitert /Umsonst bemühte sich ein Unbekannter Mittwochnacht in Eislingen.

Ulm (ots) – Zwischen 23 und 8 Uhr ging der Unbekannte zu der Wirtschaft in der Bahnhofstraße. Die Eingangstür wollte er aufbrechen. Es gelang ihm trotz größter Mühe nicht. Ohne Beute zog er wieder von dannen. Seine Spuren ließ er am Tatort zurück. Die haben jetzt Spezialisten der Polizei gesichert. Sie geben den Ermittlern vom Polizeirevier Eislingen (07161/8510) wichtige Hinweise auf den Täter.

Viele Einbrüche können durch richtiges Verhalten, stabile Türen und Fenster und die richtige Sicherungstechnik verhindert werden. Immer mehr Täter scheitern offenbar an den technischen und mechanischen Sicherungseinrichtungen eines Geschäftes oder werden gestört. Schon durch einfache Maßnahmen kann jeder etwas tun. Für die Einbrecher ist es wichtig, dass alles möglichst schnell geht. Leisten Fenster und Türen erheblichen Widerstand, geben die Ganoven ihr Vorhaben schnell auf.

Ergänzend möchten die Polizeireviere des Polizeipräsidiums Ulm auf die bundesweite Kampagne „K-Einbruch“ hinweisen, die sich speziell mit der Prävention des Wohnungseinbruches befasst. Auf der Internetseite www.k-einbruch.de erhalten Sie neben Verhaltenstipps auch produktneutrale Informationen zu geeigneter Sicherungstechnik.

++++0436507

Claudia Kappeler, Tel. 0731/188-1111, E-Mail: ulm.pp.stab.oe@polizei.bwl.de

Neu: Jetzt auch auf Facebook (https://www.facebook.com/PolizeipraesidiumUlm/) und Twitter (https://twitter.com/PolizeiUL).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
Telefon: 0731 188-0
E-Mail: ulm.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell