Polizei fahndet nach Betrüger – Unbekannter ergaunerte BMW und verkaufte ihn weiter

Wuppertal (ots) – Die Polizei sucht einen Mann, der auf betrügerische Art und Weise ein Auto erlangte und dieses dann weiterverkaufte. Der Vorfall ereignete sich bereits im Februar 2015. Ein 65-jähriger Mann aus Hagen bot im Internet seinen BMW zum Kauf an. Es meldete sich ein Interessent, der angab, seinen Arbeitskollegen zum Abholen des Fahrzeugs zu schicken. Mit gefälschten Dokumenten und Überweisungsbelegen erhielt der Unbekannte den BMW, ohne dass es zu einer Zahlung kam. Dann verkauften die Betrüger das Auto für 10.000 Euro Bargeld an einen anderen Mann weiter. Der neue Käufer trat indes in Kontakt mit dem Vorbesitzer, wodurch der BMW aufgefunden und von der Polizei sichergestellt werden konnte. Von dem Mann, der das Auto bei dem 65-Jährigen abholte und weiterverkaufte, fehlt seither jede Spur. Auch eine umfangreiche spurentechnische Untersuchung des Fahrzeugs führte nicht zu einem Ergebnis. Weitere Ermittlungen ergaben, dass sich der Unbekannte im Bereich des Bergischen Städtedreiecks (Wuppertal, Solingen, Remscheid) aufgehalten haben könnte, möglicherweise auch in Leverkusen. Die Person wurde bei der Übergabe des BMW von einer Überwachungskamera aufgezeichnet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hagen erließ das zuständige Amtsgericht einen Beschluss für eine Öffentlichkeitsfahndung. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe: Wer kennt die auf dem beigefügten Foto abgebildete Person oder kann Hinweise zu ihrer Identität oder ihrem Aufenthaltsort geben? Zeugen werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 34 in Wuppertal (0202/284-0) zu melden. (am)

Rückfragen bitte an:

Staatsanwaltschaft Hagen
Oberstaatsanwalt Dr. Pauli
Tel.: 02331/393-265

Original-Content von: Polizei Wuppertal, übermittelt durch news aktuell

more recommended stories