Wolfsburg: Räuberische Ladendiebe gesucht – Fotos aus Überwachungskamera veröffentlicht

Wolfsburg, Laagbergstraße 13.02.17, 21.30 Uhr

Bei einem räuberischen Ladendiebstahl wurde am späten Abend des 13. Februar 2017 im Wolfsburger Stadtteil Hohenstein ein 21 Jahre alter Angestellter eines Lebensmittelmarktes durch einen unbekannten Ladendieb mit einer Flasche niedergeschlagen. Der 21-Jährige erlitt zum Glück nur leichte Verletzungen, während dem Täter gemeinsam mit seinem Komplizen die Flucht gelang. Die Polizei hat Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls eingeleitet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig genehmigte ein Ermittlungsrichter nun die Veröffentlichung von Fotos von einer Überwachungskamera aus dem Markt.
Den Ermittlungen nach beobachtete an diesem Montagabend der Angestellte des REWE-Marktes an der Laagbergstraße um 21.30 Uhr, wie zwei Unbekannte jeweils mit einer Flasche Wodka sich in den Kassenbereich begaben. Während einer der beiden sofort das Geschäft ohne zu bezahlen verließ, erweckte der Haupttäter zunächst den Eindruck, er werde beide Flaschen bezahlen. Plötzlich habe der Täter jedoch seine Flasche ergriffen und sei aus dem Markt gerannt, berichtete ein Zeuge. Der 21-Jährige habe sofort die Verfolgung der beiden Täter aufgenommen, die jedoch in unterschiedliche Richtungen wegliefen.
Der in Richtung Stadtwaldstraße fliehende Dieb wurde von dem Angestellten schnell eingeholt. Hierbei schlug der Täter jedoch mit seiner Beute unvermittelt auf den Angestellten ein. Der Markt-Mitarbeiter musste mit Schnittverletzungen im Bereich der Arme und mit Kopfprellungen im Klinikum behandelt werden.
Der dunkelblonde Täter sei 175 bis 185 cm groß und etwa 20 Jahre alt. Bekleidet war der Haupttäter mit einer schwarz-blauen Jacke, schwarzen Schuhe mit weißer Sohle und einer graue Hose. Sein Komplize war ebenfalls etwa 20 Jahre alt und etwas kleiner. Die Polizei Wolfsburg nimmt Hinweise zu den Tätern unter Telefon 05361-46460 entgegen.
Rückfragen bitte an:
Polizei Wolfsburg

Sven-Marco Claus

Telefon: +49 (0)5361 4646 104

E-Mail: pressestelle (at) pi-wob.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizei Wolfsburg, übermittelt durch news aktuell 

more recommended stories